They still exist: Yiddish-language newspapers and magazines throughout the world
22. Januar 2015
IMH: The first media assistance organization in the world
9. November 2015
Zur Nachrichtenübersicht

Deutsche Welle berichtet über früheren Herausgeber der „Amerika-Woche“

Der „Baron“ der deutschsprachigen Presse in den USA ist tot

Der Verleger und Journalist Werner Baroni ist mit 87 Jahren in Florida verstorben. Baroni prägte die deutschsprachige Presse in den USA wie kaum ein anderer. 1972 gründete er die „Amerika-Woche“.

Björn Akstinat, Leiter der Internationalen Medienhilfe (IMH), des Verbandes der deutschsprachigen Auslandsmedien würdigte Baroni als „echten Vollblut-Zeitungsmacher.“ Kaum ein anderer habe die deutschsprachige Presseszene in den Vereinigten Staaten nach dem Krieg so stark geprägt wie Baroni. Es sei deshalb nicht verwunderlich, dass er für seine beruflichen Leistungen und seine Verdienste um die transatlantische Freundschaft mehrere Journalistenpreise und das Bundesverdienstkreuz erhalten habe. „Mit ihm“ – so Akstinat – „ist ein wichtiger ‚Motor‘ der großen deutschamerikanischen Gemeinschaft verloren gegangen.“ …

Der ganze Bericht ist hier zu finden: www.dw.com/de/der-baron-der-deutschsprachigen-presse-in-den-usa-ist-tot/a-18493121

 

Artikel der Deutschen Welle zum Nachruf von IMH-Leiter Björn Akstinat auf Werner Baroni, den gestorbenen Herausgeber der „Amerika-Woche“ in den USA